17. August 2022

Destiny 2 – Saison der Auserwählten startet am 9. Februar

Wie Bungie und Activision bekannt geben, wird bereits am 9. Februar dieses Jahres die neue Saison im Rollenspiel-Shooter Destiny 2 beginnen. Die Saison der Auserwählten läuft bis zum 11. Mai und wird die Spieler – wie gewohnt – mit reichlich Inhalt versorgen.

So dürfen sich alle Hüter in neuen Strikes versuchen, um an starke Ausrüstung zu gelangen oder in die saisonale Aktivität “Schlachtfelder” stürzen. Ganz nebenbei werden natürlich eine Menge Kabale über den Haufen geschossen. Der Grund hierfür liegt in Kaiserin Caiatl.

Diese stellt in der dreizehnten Destiny 2-Saison die Antagonistin dar und ist das Oberhaupt der Kabale. Caiatl hat großes Interesse an einer Allianz mit den Hütern, doch da Zavala weniger zu bieten hat, als sie sich vorstellt, fängt kurzerhand die Waffenruhe an zu bröckeln. Logisch, dass wir uns an vorderster Front wiederfinden, um Zavala aus dem Schlamassel zu befreien.

Neu in der Saison der Auserwählten ist eine Aktivität für drei Spieler in der Spielersuche. Nehmen wir daran teil, stellen wir uns drei von Caiatl´s auserkorenen Kriegern in einem Ritualkampf. Darüber hinaus kehren die beiden Kosmodrom Strikes “Höhle der Teufel” und “Gefallenen S.A.B.E.R.” aus dem ersten Teil zurück. Der Strike “Prüfgelände” wird dann im weiteren Verlauf der Season dazustoßen. Hier treten wir einmal mehr gegen die Besten der Kabale an, um das Schicksal der letzten Stadt ein für allemal zu bestimmen.

Besitzer eines Saisonpass erhalten direkt am 9. Februar das Präfekt-Rüstungsset und den exotischen Bogen “Ticuus Wahrsagung”. Zusätzlich stehen mehr als 25 exotische, legendäre und Ritualwaffen zum Sammeln bereit.

Folge und Teile uns: