23. September 2020

PlayStation 5 – Sony verschiebt das Event aufgrund der anhaltenden Proteste in den USA

Ursprünglich für diesen Mittwoch, den 4. Juni, um 22 Uhr angekündigt, hat Sony nun bekannt gegeben, dass man das geplante Event rund um die Enthüllung zahlreicher Spiele für die PlayStation 5 auf unbestimmte Zeit verschieben wird.

Grund hierfür sind die anhaltenden Proteste und Ausschreitungen in den Vereinigten Staaten, die nach der Ermordung von George Floyd ausgebrochen sind.

Wir haben uns dazu entschieden, das für den 4. Juni geplante PlayStation 5-Event zu verschieben.“, heißt es von offizieller Seite.”Während wir wissen, dass Gamer weltweit darauf gespannt sind, PlayStation 5-Spiele zu sehen, glauben wir nicht, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt für Feierlichkeiten ist. Wir nehmen uns zurück und erleben es wichtigeren Stimmen gehört zu werden.

Natürlich ist es auf der einen Seite sehr schade, dass wir in diesen Zeiten keine Ablenkung in Form eines Produktes spendiert bekommen, auf dass sich viele Menschen freuen. Auf der anderen Seite ist es ein respektabler und nicht selbstverständlicher Schritt Sonys, die mediale Aufmerksamkeit nicht beanspruchen zu wollen.