23. September 2020

Ghost Recon: Breakpoint – Die immersive Ghost-Erfahrung im Trailer

Ghost Recon Breakpoint

Wie Ubisoft bekannt gegeben hat, wird man am 24. März ein neues Update für Ghost Recon: Breakpoint veröffentlichen, das das bisherige Spielprinzip des Titels ordentlich auf den Kopf stellen wird. Laut einem offiziellen Blog-Eintrag wird man nämlich die sogenannte Ghost-Erfahrung bereitstellen, in der man alle möglichen Parameter ein- oder abschalten kann.

Um die Sache zu vereinfachen gibt es allerdings erst einmal zwei Auswahlmöglichkeiten, nämlich die “normale Erfahrung” und die “Immersive Erfahrung”. Während erste quasi das Spiel darstellt, wie es im letzten Jahr veröffentlicht wurde (zuzüglich aller Verbesserungen, versteht sich), verzichtet die “immersive Erfahrung” beispielsweise auf Ausstattungsstufen und Beutestücke mit Rängen. Der Gear Score gehört hier der Vergangenheit an und man kann sich auf ein realistischeres System verlassen, in der Taktik und Skill im Vordergrund stehen.

Zudem wird man seine Erfahrung auch individuell anpassen können. Beispielsweise wie viele Primärwaffen man bei sich tragen darf, ob man auf realistische Beute oder doch eher die Ausstattungsstufe zurückgreifen möchte. Aber es wird auch möglich sein die Lebensregeneration zu skalieren oder Munitionsverlust beim Nachladen zu aktivieren. Auch der Schwierigkeitsgrad kann selbstverständlich in allen Modi angepasst werden.

Die entsprechenden Einstellungen hindern euch aber nicht daran, mit Freunden im Koop zu spielen. Hier bekommt niemand die Parameter des Truppführers aufgezwungen, sondern es bleiben die individuellen Einstellungen erhalten. Lediglich im Raid ist es zwingend notwenig mit Ausrüstungsstufe zu spielen, da dieser dafür konzipiert wurde. Zum Glück kann man seine Präferenzen jederzeit in den Optionen wechseln, bzw. einstellen.

Langer Rede kurzer Sinn: Folgend könnt ihr euch einen Trailer ansehen, der euch all das genauer erklärt.