2. Dezember 2022

The Quarry – Gameplay-Mechaniken im Video vorgestellt

Supermassive Games und 2K haben sich zusammen getan, um den nächsten großen Coup im Teen-Horror-Genre zu landen. Da das Entwicklerstudio mit Until Dawn vor sieben Jahren bereits positiv bei den Kritikern angekommen war, liegt die Messlatte für das kommende The Quarry entsprechend hoch.

Grund genug für Publisher und Entwickler, um nochmals ordentlich in der Werbetrommel zu rühren und in einem frisch aufgenommenen Video ein wenig auf die Gameplay-Mechaniken von The Quarry einzugehen. Und dies macht niemand geringeres als Director Will Byles. Vor einem bedrohlich lodernden Lagerfeuer sitzend, zeigt uns Byles was wir am 10. Juni 2022 im Teen-Horror-Streifen The Quarry erwarten dürfen.

Viele Anpassungsmöglichkeiten für alle Bedürfnisse

Natürlich werden unsere Entscheidungen auch in The Quarry wieder nachhaltigen Einfluss auf den Handlungsstrang nehmen. Sie werden maßgeblich für das Weiter- oder Ableben eines der neun Charaktere verantwortlich sein. Damit wir unsere Taten aus voller Überzeugung ausführen, ermöglicht Supermassive Games erstmals die Einstellung des Timers für Entscheidungen. So werden keine voreiligen Schlüsse gezogen müssen.

Wer hingegen die Geschehnisse rund um Camp Hackett´s Quarry in aller Ruhe genießen möchte, dem sei an dieser Stelle der Movie Mode ans Herz gelegt. In diesem Modus werden die Entscheidungen bereits im Vorfeld getroffen oder die Charaktere entscheiden sich aufgrund der zuvor ausgewählten Eigenschaften einfach situativ selbst. Nach dem Start der Schreckensnacht einfach nur zurücklehnen und genießen. Wie einen Film!

Nicht völlig neu aber dennoch gut eingebunden ist die Mehrspieler-Komponente von The Quarry. Wahlweise wird im Couch-Koop der Controller bei jedem neuen Charakter einfach an den Sitznachbarn weitergereicht oder es wird online im Kollektiv über jede Entscheidung abgestimmt. Die mit den meisten Stimmen gewinnt hier selbstverständlich. Unterschwellig ist hier immer die Ungewissheit mit von der Partie und sorgt für zusätzliche Spannung. Außer man hat das Spiel schon zig mal beendet.

Qualität beim Cast

Auch in puncto Cast lassen sich Supermassive Games und 2K ebenfalls nicht lumpen. Es sind einige bekannte Gesichter dabei, die aufgrund der aktuellen Motion-Technologien sehr real eingefangen und in The Quarry integriert wurden. Während der Handlung schlüpfen wir unter anderem in die Häute von Brenda Song, Ted Raimi oder David Arquette, den viele noch aus der Scream-Reihe kennen dürften.

Alles in allem machen die Infos von Will Byles und das bisher gezeigte Gameplay-Material wirklich Lust auf The Quarry. Und nach Until Dawn wird es mit Sicherheit ein Ausflug auf den ich mich freue. Mit typischer Handlung, im typisch trashigen Genre und mit viel Blut. Den Cast kenne ich durch die Bank weg und ich muss gestehen, dass ich mich aktuell richtig auf den 10. Juni 2022 freue. Dann erscheint nämlich The Quarry für PC, PlayStation und Xbox.

Folge und Teile uns: